A Travellerspoint blog

Medellín/Kolumbien

sunny 25 °C

  • update: die fotogallery war mal wieder down weil zuviele leude gleichzeitig zugegriffen haben, ich denke ich hab das problem geloest, scheiss vserver!*
  • update2: ich hatte mehrere bufferoverflows in /jonas/gehirn/wut weil die gallery einfach nicht mehr wollte, hab sie runtergeworfen und wieder neu aufgesetzt, ist aber noch nicht feddich, fehlen so einige bilder.. kommt aber bald..*
  • Happy Birthday to me, happy Birthday to me* =)

Ich bin am Leben und mir gehts prima =)
Hatte am 12. Januar Geburtstag und bin jetzt stolze 22 Jahre jung geworden! Mein Geburtstag war relativ schoen, zuerst reingefeiert, dann hat mich so ein alter Ami in ein feines Restaurant eingeladen, dann wieder rausgefeiert =)

Ich bin seit 2 Monaten in Medellín, die "Hauptstadt des ewigen Fruehlings" weil hier das ganze Jahr ueber Sommer ist, ich glaube das ganze Jahr ueber ist hier eine Durchschnittstemperatur zwischen 20 und 26 Grad.. herrlich!
Die Menschen hier moegen direkte Sonne genausowenig wie Regen. Bei Sonne wird z.B. ein Buch vors Gesicht gehalten und bei Regen traut sich echt keiner raus, wer draussen ist nimmt ein mini-Job von einem armen Kind, die einem anbieten, einen fuer 5 Cent z.B. zum naechsten Taxistand zu bringen..
Medellín ist weltweit eigentlich hauptsaechlich bekannt durch Pablo Escobar, den groessten Drogendealer aller Zeiten, (er ist aber schon lange tot)
bla_und_ich.jpg
und das Medellín-Kartell.
Die Stadt hat sich jedoch absolut gewandelt, heute ist es super friedlich (naja zumindest da wo ich wohne)!

Direkt ums vorweg zu nehmen: Es gibt keine neuen Abenteuer :(
(Deswegen habe ich dieses mal auch jede Menge 'Multimedia' und Links eingebaut, auf die man auch mal clicken kann ;))
Ich habe mich entschlossen, mein Spanisch aufzubessern und deswegen gehe ich jetzt hier auf die Uni, hab ne Wohnung gemietet und nur noch Kolumbianer um mich rum.

Neulich war ich paragliden! Zuerst hat man einen guten Adrenalinkick wenn man anlaeuft und man quasi in den Abgrund rennt, dann ist nach 10 Sekunden der Boden schon 50 Meter unter einem.. Danach is es relativ gechillt, man sieht nur seine Beine waehrend man so 100-200 Meter ueber dem Boden durch die Luft segelt =)
(Man macht das natuerlich nicht alleine, da ist ein erfahrener 'Pilot' dabei)
Man sollte das allerdings nicht machen wenn grade Wolken aufziehen, wir haben das natuerlich gemacht und ich bin grade so ca 3 Minuten bevor der Landeplatz auf dem Berg im Nebel lag gelandet. Mein Kollege war nicht so schnell, die konnten nicht zurueck auf den Landeplatz und mussten dann in die Stadt segeln und haben dann auf einer Muellkippe eine Notlandung gemacht, es ist aber nichts passiert..
Also merke: Paragliden nur wenn die Sonne scheint!

Dann war ich noch auf einem Stierkampf.. Natuerlich ist das scheisse, dass die da einfach mal 6 Stiere quaelen und abschlachten, nur fuer die Unterhaltung des Volkes, aber ich wollte es einfach _einmal_ gesehen haben und ich kann euch sagen: Das ist ne krasse Atmosphaere! Das hat mich an diverse Filme, die von den Roemern handeln, erinnert, da ist sone Musik wie in den Filmen, mit Pauken und Trompeten..
Das ist hier im Februar an 6 Tagen, danach ham die Stiere wieder Ruhe.. Also wir sind in eine 'Abendvorstellung' gegangen, zuerst sind die Lichter ausgegangen und alle (ich schaetze ca 20 000 Leute) hatten Kerzen, sehr krasse Atmosphaere (leider alle Videos ohne sound :():

Dann kommen alle Torreros und Helfer wieder rein mit so roemischer Musik
P1010034.jpg
tjo und dann gehts los.. zuerst verletzten die den Stier am Nacken damit er aggressiv wird und machen dann ihre Show, zuerst stechen die diese Pfeile von einem Pferd aus in seinen Nacken:

dann machen sie das was alle schon kennen:
P1010072.jpg
ist eigentlich ganz eindrucksvoll und ziemlich mutig, auch wenn die Stiere nicht den intelligentesten Eindruck gemacht haben.. Hier nochmal ein Video:

Naja und dann kams wie es kommen musste, ein Stier hat einen Torrero voll erwischt und ist ueber ihn druebergetrampelt.. Haben nen Foto von kurz danach gemacht:
P1010038.jpg
Der wurde dann rausgetragen, hat ueberlebt..
Alle Fotos vom Stierkampf gibts hier.
Also insgesamt ein spektakulaeres Ereignis, fuer die Tierfreunde ist es schrecklich, ich finds auch nicht gut und wuerde es in Deutschland nicht haben wollen, aber hier gibt es das halt, es ist eine andere Kultur. Man akzeptiert, dass es hier eine relativ angesehen Sache ist, natuerlich nicht bei allen Kolumbianern (<50%), oder man laesst es sein, es aendert nichts.
Wir haben dann auf jedenfall noch sehr nette Leute kennengelernt
P1010046.jpg
und sind dann mit denen in die 'angesagteste' Disco hier gegangen (Mango). Oh man das war krass, da tanzen die ganze Zeit Maedels UND Jungs auf den Tischen, es ist kein Stripclub, wie es vielleicht aussehen mag.. Ausserdem gibts es dort Liliputaner, die auch Tanzen und Bier verkaufen und so..
Naja auf jedenfall ham wir krass Party gemacht (mit 'wir' mein ich Tom aus Irland und mich):
party.jpg
hehe wenn das mal kein Party-Foto ist!
Alle (evtl. nicht ganz jugendfreien!) Fotos vom Mangos gibts HIER.

Medellín ist eine wunderschoene Stadt, klar gibts Armutsgebiete und Raub, aber wir wohnen hier in einer sehr schoenen Gegend, hier passiert eigentlich nichts, also macht euch keine Sorgen um mich..
Es ist in Kolumbien sowieso noch nicht viel passiert, zwei mal wurden Leute beklaut-raubt mit denen ich unterwegs war, aber wenn man Kreditkarte nicht dabei hat oder auch nicht alleine auf der Strasse unterwegs ist, hat man eigentlich keine Probleme.
Die Leute hier sind absolut nett, sowas hab ich bisher noch nicht erlebt, jeder probiert einem zu helfen.. Die (sowieso schon sehr netten) Kolumbianer sagen zu den Leuten in Medellín, dass sie besonders nett sind und irgendwie stimmt das auch..
Speziell in und Kolumbien und noch spezieller in Medellin gibt es die schoensten Maedchen/Frauen die ich bisher gesehen habe, und zwar jede zweite :P und das nicht weil die Stadt auch den Traveller Nickname `Silicon Valley´ hat :P
Silicon Valley deshalb, weil es hier so viele Brust-Vergroesserungs-Operationen gibt wie sonst glaube ich nirgendwo auf der Welt.
Wenn ein Maedchen 15 wird gibt es hier eine Riesenfete und das Maedchen darf sich etwas wuenschen, und das ist eben meistens eine Brust OP (wenns der Dad erlaubt). Also laufen hier viele Maedchen, fast noch im Kindesalter, mit riesigen Titten rum ;P

Noch etwas zu Deutschland:
Ich habe erst hier gemerkt, dass man froh sein kann, in Deutschland aufgewachsen zu sein. Das liegt daran, dass man in Deutschland viel viel ueberaus viel mehr Moeglichkeiten hat als wenn man hier in Lateinamerika aufgewachsen ist, in einer hier normalen normal (fuer deutsche Verhaeltnisse armen) Familie ist der weitere Lebensweg oftmals durch die Wurzeln 'predestiniert'.
Dann haben wir eine super Bildung (naja ok vielleicht nur wenn man auf Gymnasium oder vielleicht noch Realschule gegangen ist), im Vergleich zu vielen anderen Nationen, und da spreche ich jetzt nicht nur von den lateinamerikanischen Laendern, sondern auch von speziell von den USA (wobei hier auch, meines Erachtens, gezielte Manipulation in den deren Medien verantwortlich dafuer ist, dass ich schon oefters Sprueche gehoert habe wie: 'Ja also der Krieg im Irak war schon gerechtfertigt, der Saddam hatte ja Massenvernichtungswaffen'. Und sowas von Travellern, die immerhin mehr wissen sollten als der 'durchschnitts-Ami'. Wobei ich das ueberhaupt nicht als USA-Menschen feindlich meine, sondern sie koennen einfach nichts dafuer weil da irgendwas mit den (Boulevard-)Medien noch schlechter laeuft als bei uns, wo die schlechteste Zeitung von allen, die Bild, zwar die meistverkaufte Zeitung ist, aber ich glaube die Leute informieren sich in Deutschland (GROESSTENTEILS, HOFFENTLICH) auch irgendwo anders. Was die Fremdsprachen angeht auch von 'unseren Nachbarn', Franzosen (ich habe glaube ich einen unter 15 Franzosen kennengelernt der einigermassen Englisch sprechen konnte) und England (95% koennen nur englisch).
Und noch viel andere Sachen, die jetzt zu lange waeren um das aufzuschreiben.
Also, ich kann hoffentlich auch mal einfach sagen, ohne dass irgendjemandem ein Schauer ueber den Ruecken laufen muss: Ich finde Deutschland das beste Land (zumindest um aufzuwachsen)..
(Ach so, das ist natuerlich nur meine freie, persoenliche Meinung! ;) (juhu ich darf sie haben!))

Es gibt, wenn man reist, so viele Zufaelle, eigentlich fast gar nicht zu glauben.. Z.B. : Ich sass in der Wohnung und hab ein Buch gelesen als ploetzlich 3 Leute aus dem Hostel auftauchen, 2 davon kannte ich aus dem Hostel und einer kam mir bekannt vor. Es kommt oefters vor dass man Reisende wiedertrifft, aber meistens dann im selben Land.. Naja nach ca 5 Minuten Raetseln haben wir dann herausgefunden dass wir uns vor 4.5 Monaten in Mexiko kennengelernt haben und uns nun hier wiedersehen, nach _geschaetzten_ 8000-9000 Reisekilometern..
Aber ein anderer Zufall vor ca 3 Wochen war noch besser.. Bevor ich nach Mexico geflogen bin habe ich einen Blog von zwei Deutschen durchgelesen, die in Mexico und dann Guatemala unterwegs waren, ist meiner Meinung nach besser als mein Blog, (hier clicken falls interesse ;)).. Naja auf jedenfall sass ich dann neulich in einer Bar am Strand in einem kleinen Fischerdorf (Taganga bei Santa Marta) und bin mit einem Deutschen ins Gespraech gekommen und irgendwann hat sich dann herausgestellt dass er einer von den beiden ist.. haha Amerika ist klein.. =) (Seid gegruesst Jungs und meldet euch mal!)

(Geklauter Spruch am Rande:
"GOD IS DEAD" - NIETZSCHE
"NIETZSCHE IS DEAD" - GOD)

//Computer Stuff
Ich komme ja (leider?) nicht mehr so viel dazu, viel im Internet rumzuhaengen und zu lesen was so abgeht, aber dieses hier fand ich koestlich:
Das Studienverzeichnis ist eine Seite fuer Studenten wo man sich eintragen kann und dann findet man ganz viele andere Studenten und alte Bekannte und kann mit ihnen schreiben usw. In letzter Zeit wurde die Seite dann oefters gehackt und wurde dann ne Zeitlang vom Netz genommen um sie sicherer zu machen. Danach war sie wieder online, und einer der Inhaber/Manager oder wasauchimmer des Studienverzeichnis hat behauptet, dass sogar der Chaos Computer Club vergeblich versucht hat, die Seite zu hacken. Keine 24 Stunden spaeter war der Blog des Studivz gehackt und sah dann so aus!
Bitte schaut euch das an, so eine super Nachricht! Ich war jedenfall sehr amuesiert =)

Leude, es is der Wahnsinn: jeden 'Bericht' den ich schreibe lesen bis zu
5000 Leute! (Oder sehen sich die Seite an, sehen, dass ich zuviel schreibe und schliessen wieder lol)
Also das is auf jedenfall ne super Motivation weiter zu schreiben, auch wenn ich euch ein bisschen kritisieren muss: SCHREIBT COMMENTS! hehe
Komisch finde ich ein bisschen dass eigentlich kaum Leute meinen Blog lesen, die ich kenne, wie oft habe ich die Frage gehoert: "Bist du noch in Mexico?" -> nein verdammt ich bin schon seit ueber 4 Monaten nicht mehr da und hab danach noch 6 andere Laender kennengelernt ;)
(Guatemala, Honduras, Nicaragua, Costa Rica, Panama und Kolumbien!), lest meinen Blog dann wisst ihr mehr! naja egal.

Ich glaube *leider* nicht, dass es in naechster Zeit groessere Aktionen/Abenteuer geben wird, weil ich hier echt erstmal gut Spanisch lernen will damit ich mich damit in Suedkolumbien, Peru und Bolivien gut verstaendigen kann.

Ich hab meine Gallery ma aktualisiert (die inzwischen uebrigens auch ganz gut besucht ist, die stats sind falsch) und zwar:
Den Segeltrip von Panama nach Kolumbien
Taganga und den Park Tayrona
Ciudad Perdida, hier gibts jetzt nochn paar schoene Indianer-Fotos!
Medellín
Demnaechst werd ich mal die Software von der Gallery updaten, dann kann da ganz viele Sachen machen (die aber sowieso niemand machen wird ;)) aufjedenfall geht sie dann ganz mit dem Trend von dem sogenannten Web 2.0.

Also Leude, ich bleib hier noch was und dann gehts wieder rund, in die Anden auf 5000 Meter so wie's aussieht, nach Peru und dann in das sagenumwitterte Bolivien ;)

Ich danke fuer Lesen und Interesse, naechstes mal gibts bestimmt was spannenderes hehe
Fuer diejenigen, die neu hier sind: Das sind die etwas intressanteren Sachen:
La Ciudad Perdida (auf englisch)
Von Panama nach Kolmbien mit nem Segelboot
Isla Utila/Bay Islands/Honduras und das Vulkanereignis in Leon/Nicaragua ;)

Hasta luego!

PS: COMMENTS????!!!!!!!!!!!!!!!
PPS: ich hatte jetzt 2 Wochen nen Laptop von nem Freund geliehen, der kommt morgen wieder und nimmt mit den wieder ab. D.h. ich bin jetzt wieder selten(er) online, vielleicht ist das aber auch ganz gut, ich bin direkt wieder total Informationsabhaengig und suechtig geworden, ich hab schon Angst vor morgen lol
PPPS: Mein Webspace wird knapp, ich hab nur noch 145 MB frei und das reicht nicht! Ist jemand so nett und spendabel und hat 10GB Space + shellzugriff fuer mich? Sonst muss ich Fotos loeschen :( Ich kann auch Werbung einbinden falls gewuenscht.. Waer super-nett..

Posted by cosmocrat 19:23 Archived in Colombia Tagged backpacking

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Comments

Nietzsche und Gott haben sich beide fast totgelächelt, als das Peruanische Lama fromm sein wollte.
Das Glück der Ungenauigkeit ist ein ungenaues Glück.
Steffi hat denkt, dass ich jedenfalls nicht so genau denke, wie ich denke.
Eben dein Onkel Paul aus Wuppertal

by Madenpaul

This blog requires you to be a logged in member of Travellerspoint to place comments.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint